illiconvalley

Archive for Juni 2010|Monthly archive page

Ein starker Ratgeber für Bürgermeister, Landräte, Fraktionschefs und andere Lokalgrößen

In Politikwissenschaft on Juni 7, 2010 at 10:57 pm

Sylvia Löhken/Norbert Brugger (2010): Kommunale Redepraxis. Stuttgart: Kohlhammer. 38 €

Jeder Bürgermeister hat sie im Schrank stehen:die Rhetorikratgeber und die Musterreden. Die meisten sind unbrauchbar. Und nun kommen Sylvia Löhken und Norbert Brugger und beweisen, dass es auch ganz anders geht. Mit „Kommunale Redepraxis“ haben die Kommunikationsberaterin und der Städtetags-Dezernent ein neues Standardbuch für Regional- und Kommunalpolitiker geschrieben, das sich nicht nur gut liest, sondern auch Anregungen in Hülle und Fülle liefert. Und das nicht nur für Spitzenpolitiker in den Rathäusern und Landratsämtern. Kein Wunder, dass auch Beate Weber das Buch empfiehlt, Heidelbergs ehemalige Oberbürgermeisterin. Seit Obamas Wahlkampagne ist Kommunikation der Schlüssel für politisches Wirken. „Erfolgreiche Kandidaten sind kommunikationsstark und vor allem sympathisch“, schreiben Loehken und Brugger. Empirische Untersuchungen bestätigen dies. „Kommunikationsstärke ist damit eine entscheidende Schlüsselkompetenz für kommunale Führungskräfte.“ Redevorbereitung, Redeanlässe, der Auftritt als „Kontakt in Echtzeit“, Medieneinsatz, Körpersprache, der Standpunkt auf der Bühne, nonverbale Strategien, Small Talk, Umgangsformen, protokollarische Geheimnisse – alles wird souverän und gut verständlich dargestellt. Selbst Situationen, über die kein Bürgermeister gern spricht, die aber irgendwann vorkommen – peinliche Lagen und wie sie man ohne Gesichtsverlust meistert -, werden überzeugend analysiert. Immer ist guter Rat zur Stelle. Auch moderne Kommunikation in Interviews und Kommunikation im Wahlkampf werden praxisnah beschrieben. Kommunizieren muss trotzdem jeder Bürgermeister und jede Bürgermeisterin selbst. Gut, dass es dafür mit „Kommunale Redepraxis“ die richtigen und wichtigen Anregungen gibt.

Armin König 2010

Advertisements

Verantwortung in einer komplexen Gesellschaft (via koenigsblog saar)

In Politikwissenschaft on Juni 6, 2010 at 2:57 am

Das Buch „Verantwortung in einer komplexen Gesellschaft“ ist der christlichen Soziallehre verpflichtet und schlägt einen großen Bogen von Aristoteles und Cicero über Max Weber bis zu aktuellen Fragen der Verantwortungsethik.

Anton Rauscher (2010) (Hrsg.):Verantwortung in einer komplexen Gesellschaft. Duncker & Humblodt, Berlin. Seit Max Weber ist der Gedanke der Verantwortungsethik in Deutschland eingeführt, seit Hans Jonas hat Verantwortung den Charakter des Prinzipiellen. Weber und Jonas spielen auch im Sammelband „Verantwortung in einer komplexen Gesellschaft“ eine Rolle, der die Ergebnisse eines deutsch-amerikanischen Kolloquiums aus dem Jahr 2008 zum Thema „ … Read More

via koenigsblog saar